Zusammen die bunte Kinderwelt sicherer machen!

Feuerlinos Alltagstipps

Brandschutz-Tipps in der Advents- und Weihnachtszeit – Teil 1

Feuerlinos Alltagstipps » Schon gewusst?

Brandschutz-Tipps in der Advents- und Weihnachtszeit - Teil 1

Flackerndes Kerzenlicht und Adventsgestecke geben der Vorweihnachtszeit eine gemütliche Atmosphäre. Aber Vorsicht, denn damit steigt auch die Brandgefahr. Schnell wird aus kleinen Flammen eine Feuersbrunst. Weihnachtsgestecke und Weihnachtsbäume mit Papier, Tannenzapfen, Nüssen, aufgesprühtem Kunstschnee und Wachskerzen geschmückt, sind sehr beliebte Dekorationsmittel in der Weihnachtszeit.

Jedes Jahr ereignen sich zahlreiche Brände, bei denen die Hauptursachen immer wieder unsachgemäßer sowie leichtsinniger Umgang mit brennenden Kerzen oder Wunderkerzen sind. Die unbesonnene Handhabung von Streichhölzern oder Feuerzeugen beschwört immer wieder Brandgefahren herauf. Besonders Kinder und Jugendliche neigen dazu, mit der offenen Flamme zu spielen. Nicht selten endet solches Spiel mit verhängnisvollen Folgen. Damit Sie die stimmungsvolle Advents- und Weihnachtszeit ohne Zimmerbrand erleben können, sollten generell nachfolgende Tipps beachtet werden.

Brandschutz-Tipps in der Advents- und Weihnachtszeit:

  • Wachskerzen unter Beachtung der Sicherheitsabstände zu brennbaren Materialien sicher befestigen. Die Kerzen müssen im Halter einen festen Stand haben.
  • Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen. Beim Verlassen der Zimmer alle Kerzen sorgfältig löschen.
  • Kinder dürfen mit Feuer und brennenden Kerzen nicht allein gelassen werden.
  • Abgebrannte Kerzen rechtzeitig durch neue ersetzen.
  • Adventgestecke und Weihnachtsbäume trocknen in geheizten Räumen sehr schnell aus, damit erhöht sich die Brandgefahr. Nach Möglichkeit Behältnisse oder Baumständer mit Wasser füllen.
  • Um die Brandgefahr zu mindern, empfiehlt es sich, elektrische Weihnachtsbeleuchtung zu verwenden. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass die Gegenstände die Zulassung des Verbandes Deutscher Elektrotechniker (VDE-Zeichen) tragen.
  • Elektrotechnische Geräte (Dekoration, Fernseher, Heizstrahler, Eisenbahn u.a.) sind nach Gebrauch auszuschalten oder vom Netz zu trennen. Defekte elektrische Geräte sind sofort auszusondern.

Und wenn doch einmal etwas passiert:
Bewahrt selbst Ruhe und beruhigt das Kind.
Ruft die Notrufnummer 112 an.

Hilfestellung dazu findet unter:
www.kindernotrufkarte.de/notruf-112/

Feuerwehr: 112
Rettungsdienst / Notarzt: 112
Polizei: 110
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117
Giftnotruf: 0361 730 730

FEUERLINO®
Lernen. Helfen. Vorbeugen.

Kontakt & Anfragen schnell und unkompliziert an info@feuerlino.de

© 2022 · Der kleine Bär Feuerlino mit Liebe entwickelt von Sarah Rattmann · All Rights Reserved · Impressum, Datenschutz